Museum Haus Kupferhammer Warstein

"Lebendiges Zentrum für Kunst, Kultur und Geschichte"

Warstein. Wer Warstein aus nördlicher Richtung kommend erreicht, ist beeindruckt von dem schlossähnlichen Gebäude, das er am Eingang der Stadt erblickt, vom Museum Haus Kupferhammer.

Es zeigt in nachhaltiger Weise das großbürgerliche Selbstverständnis und die Wohnkultur seiner Eigentümer vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Sein besonderer Wert besteht im nahezu vollständig erhaltenen Ensemble von Architektur, Mobiliar, Kunst und Zeugnissen des Alltagslebens.

Von diesem Haus und seinen Bewohnern gingen wichtige Impulse zur wirtschaftlichen Entwicklung des nördlichen Sauerlandes und insbesondere Warsteins aus. Damit ist es ein bedeutendes Beispiel für den Stellenwert verantwortungsvoll geführter Familienunternehmen, die sich damals wie heute über ihr wirtschaftliches Tun hinaus in hohem Maße gesellschaftlich und gemeinnützig engagieren.

Im Erdgeschoss des Museums können Sie außerdem regelmäßig wechselnde Ausstellungen besuchen. Im Wintergarten befindet sich eine Sammlung westfälischer Steinplastiken des 14. bis 18. Jahrhunderts. Eine besondere Kostbarkeit unter ihnen ist die „Warsteiner Muttergottes“ aus der Zeit von 1350.

Öffnungszeiten:

Samstag von 14:30-17:00 Uhr
Sonntag von 10:30-12:30 und 14:30-17:00 Uhr
Weitere Termine für Gruppen nach telefonischer Vereinbarung

Eintrittspreise:

Erwachsene: 2,50 €
Kinder (bis 15 Jahre): 1,50 €
Gruppe (ab 10 Pers.): 2,00 €

Kontakt:

Stadtmuseum Warstein - Haus Kupferhammer
Belecker Landstraße 9, 59581 Warstein, Tel. 02902-2724

Bilder: Verein der Freunde und Förderer des Museum Haus Kupferhammer