Lockdown verlängert bis 14. Februar 2021

Update vom 22.01.2021:
Es gelten, bis vorraussichtlich 14. Februar 2021, weiterhin folgende Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie:

Eine Übersicht der aktuellen Regelungen finden Sie nachfolgend stichpunktartig aufgelistet:

  • Gastronomie muss schließen – Abhol- und Lieferservice ist weiter erlaubt.
  • Freizeiteinrichtungen wie Kinos, Konzerthäuser und Theater schließen.
  • Touristische Übernachtungen – auch verwandschaftliche Weihnachtsübernachtungen - sind verboten.
  • Der Amateur- und Freizeitsport, auch Rehasport wird eingestellt.
  • im ÖPNV sowie in Geschäften ist das Tragen von medizinischen bzw. FFP2-Masken verpflichtend.
  • Schulen und Kitas bleiben geschlossen: eine Notfallbetreuung und Distanzlernen wird angeboten und soll weiter ausgebaut werden.
  • Arbeitnehmern soll es ermöglicht werden - vorerst bis zum 15. März 2021 - im Homeoffice zu arbeiten. Bei erforderlicher Präsenz und nicht einhaltbarem Abstand muss eine FFP2-/KN95-Maske gestellt und getragen werden.

Alles, was derzeit geschlossen ist (z.B. Gastronomie und touristische Übernachtungen in Hotels etc.) bleibt auch geschlossen.

Änderung der Kontaktbeschränkungsregelung: In Erweiterung der bisherigen Beschlüsse werden private Zusammenkünfte
im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person gestattet.

Zusätzlich gilt zukünftig: In Landkreisen mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern werden die Länder weitere lokale Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz ergreifen, insbesondere zur Einschränkung des Bewegungsradius auf 15 km um den Wohnort, sofern kein triftiger Grund vorliegt. Tagestouristische Ausflüge stellen explizit keinen triftigen Grund dar.

 

Für die von der Schließung erfassten Unternehmen, Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen wird es eine außerordentliche Wirtschaftshilfe geben.

Die Politik spricht von einer „gemeinsamen Anstrengung“ die wir leisten müssen um die Ansteckungszahlen wieder beherrschbar werden zu lassen.
Wir wünschen alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit.

Ihre Tourist-Infos "Rund um den Hennesee"

 

 

Hinweise für Touristen und Gäste

Aktuelle Infos zur Lage im Hochsauerlandkreis >>

Aktuelle Infos zur Lage in Meschede >>

Aktuelle Infos zur Lage in Bestwig >> (rechts im roten Kasten)

Fakten, News und Selbsthilfe für Tourismus-Profis >>

Seriöse und klare Informationen sind essentiell für die Tourismuswirtschaft. Das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes bietet Zugang zu relevanten und geprüften Nachrichten und Wissen.

Corona-Überbrückungshilfen des Bundes

Die Corona-Überbrückungshilfen II des Bundes sind gestartet.

Kleine und mittelständische Unternehmen können nun weitere Liquiditätshilfen beantragen. Auf der Antragsplattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de können online Anträge (mit Frist bis zum 31.12.2020) gestellt werden.

 

Zur Prüfung der Antragsberechtigung hat das BMWi nachfolgende Checkliste bereitgestellt:https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Redaktion/DE/Artikel/checkliste.html

Ab November 2020 bis zum 10. Januar 2021 sind Übernachtungen in Hotels und Pensionen für Touristen verboten

Neueste „Nachjustierung“ in Sachen Beherbergungsverbote

Sehr geehrte Gastgeber in Bestwig und Meschede,

 

mit dem Corona-Rundschreiben Nr. 19 weist die IHK Arnsberg auf die neueste „Nachjustierung“ in Sachen Beherbergungsverbote hin. Es gibt also neu eine leichte Lockerung des privaten Beherbergungsverbots „aus Gründen der medizinischen oder pflegerischen Versorgung oder aus sozial-ethischen Gründen“. Einen Interpretationsversuch und ein Muster-Erklärungsschreiben liefert die IHK gleich mit:

Coronahinweise und Empfehlungen >>
Mustererklärung Übernachtungsgrund>>

 

Ich wünsche Ihnen im Kreis Ihrer Familien einen guten Rutsch ins neue Jahr

Norbert Arens

 

 

 

FAQs

Deutscher Tourismusverband>>

Dokument zu Rechtsfragen

Deutscher Tourismusverband>>

 

Informationen zur Überbrückungshilfe

Quelle. IHK-Arnsberg>>

Corona Einreisebestimmungen >>

Die Corona-Pandemie hat uns weiterhin im Griff.

Für Gäste aus Risikogebieten gelten Einschränkungen im Reiseverkehr.
Das hat nennenswerte Auswirkungen, die nachfolgend umfassend aufgeführt sind:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende.html >>

 

 

 

bis zum 10. Januar 2021 muss die Gastronomie schließen – Abhol- und Lieferservice ist weiter erlaubt.

Angebote der örtlichen Gastronomie finden Sie hier>>

Wichtig:

Die hier zur Verfügung gestellten Informationen stellen ein Informationsangebot für Unternehmen und Gäste dar.
Sie sind keine rechtliche Beratung mit verpflichtendem Charakter, aus denen Rechte und Pflichten entstehen.