Wasserfall

Der Ort Wasserfall verdankt seinen Namen dem einzigen natürlichen Wasserfall in Nordrhein-Westfalen, der allerdings je nach Niederschlagsmenge nur periodisch wasserführend ist. Die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes findet sich im Jahre 1560. Die ersten Bewohner waren sicherlich Köhler und Bergleute, die im nahen Bergbau am "Klingelborn" ihr Brot verdienten. Bekannt wurde das Dorf durch den Freizeitpark Fort Fun Abenteuerland. Begonnen hat es 1967 mit der Anlage eines Doppelanker-Skiliftes. 1971 folgte der Fort-Fun-Saloon als erstes Bauwerk der künftigen Westernstadt. Eine spektakuläre Aktion war 1972 die Einweihung der damals größten Rutschbahn der Welt. Vom Stüppelturm aus bietet sich eine tolle Aussicht über weite Teile des Sauerlandes - der Turm ist im Parkgelände gelegen.


Wandern

Rundwanderwege und Wandertipps in Wasserfall:

Wegmarkierung Länge Gehzeit Ausgangspunkt
W11 6,5 km 2,0 Std. Wanderparkplatz Wasserfall

Tourenvorschlag: W11

  • Ausgangspunkt: Wanderparkplatz Wasserfall

Vom Parkplatz wandern wir hoch zum Skilift, passieren den Stüppel und den Dörnberg. Danach kommen wir an einem Wegekreuz vorbei. Wir erreichen schließlich die Aurorastraße, die uns zurück zum Parkplatz führt.


Weitere Informationen

  • Höhenlage: 700 m
  • Einwohnerzahl: 65

Impressionen aus Wasserfall: